FÖRDERAUFRUF FÜR (SEMI-) ÖFFENTLICHE
LADEINFRASTRUKTUR DER BUNDESREGIERUNG
(01.03.17 – 28.04.17)

Die EU-Kommission hat das 300-Millionen-Euro-Förderprogramm des BMVI zum Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur freigegeben. 

Mit dem ersten Aufruf zur Antragseinreichung gemäß der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland können Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und Privatpersonen vom 1. März  bis zum 28. April 2017 Förderanträge stellen. Die Förderung umfasst neben der Errichtung von Ladelösungen auch den Netzanschluss sowie die Montage. Die maximale Förderquote dafür liegt bei 40%.

Wer erhält die Förderung?

– Gewerbetreibende / Unternehmen

– Gemeinnützige Organisation

– Privatpersonen

 

Gefördert werden*

Ladelösungen <22 kW | 40% (bis max. 3.000 € pro Ladepunkt)
Ladelösungen <100kW | 40% (bis max. 12.000 € pro Ladepunkt)
Ladelösungen >100 kW | 40% (bis max. 30.000 € pro Ladepunkt)
Anschluss Niederspannungsnetz | 40% (bis max. 5.000 € pro für den Anschluss)
Anschluss Mittelspannungsnetz | 40% (bis max. 50.000 € pro für den Anschluss)
Aufrüstung oder Ersatzbeschaffung von Ladeinfrastruktur 

*Die maximale Förderrate kann bei Folgeaufruf abweichen.

 

Haben Sie bereits Elektromobilitätsprojekte für Ihr Unternehmen ins Auge gefasst? Jetzt ist der ideale Zeitpunkt für Ihre Investition, um nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu generieren. Der für Sie zuständige Key Account Manager informiert und berät Sie gerne zu möglichen Positionierungsoptionen.

Auf Wunsch senden wir Ihnen gern weitere Informationen rund um die Förderrichtlinie sowie unser kostenfreies Tutorial mit hilfreichen Tipps zur Beantragung der Förderung zu.

Mehr Informationen und kostenloses Tutorials zur Förderung anfragen

Contactform

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns persönlich!

+49 160 989 711 09

info@easycharge.me

easychargeme